MARKEN-OFFENSIVE des Monats

Aufsparrendämmung von Bauder

Paul Bauder GmbH & Co. KG Werk Stuttgart

Die stärkste Lösung

Aufsparrendämmung

Bei der Aufsparrendämmung – der bauphysikalisch besten Dämmmethode – wird über die gesamte Dachfläche eine geschlossene Haube aus Dämmelementen verlegt, die sowohl den Wohnraum als auch die Dachkonstruktion schützt. Dadurch bleiben die Holzquerschnitte der Sparren schlanker und Wärmebrücken werden durch Sparren und Zwischenwände vermieden.

Paul Bauder GmbH & Co. KG Werk Stuttgart Aufsparrendämmung BauderPIR PLUS

Produktvorteile

  • Aus PU-Hartschaum
  • Wärmeleitstufe 023
  • Extrem robust
  • Für Dachziegel und Dachsteine
  • BauderPIR MDE für Metall-, Schindel-, Schiefer- und Faserzementdächer

So läuft die Sanierung

Bei einem bewohnten Dachgeschoss haben Hausbesitzer nicht viele Möglichkeiten, das Dach nachträglich zu dämmen. Ein bevorzugtes Verfahren ist die Aufsparrendämmung, die von außen montiert wird. Dabei bleiben die Wohnräume unberührt, während das Dach auf einem modernen, energieeffizienten Stand gebracht wird. Die bereits vorhandene, veraltete Wärmedämmung zwischen den Sparren, kann je nach Zustand, verbleiben oder ausgebaut werden.

Dach abdecken

Eventuelles Entfernen der vorhandenen Zwischensparrendämmung.

Dampfbremse anbringen

Das Dach ist sofort vor Witterungseinflüssen geschützt.

Wärmedämmelemente und Konterlattung verlegen

Methode: Aufsparrendämmung

Dach neu eindecken

Einlatten und Verlegen der Dachziegel/-steine

Der Vergleich

BauderPIR PLUS

Steildachwärmedämmelement zur direkten Verlegung auf Sparren oder Holzschalung.

  • Hagelschlag- und Schlagregengeprüft
  • Deckschicht oben aus Aluminium, zusätzlich mit oberseitiger Polymerbitumenbahn
  • Deckschicht unten aus Aluminium
  • Plattenkante umflaufend Nut- und Feder
  • Länge: 1800 mm (Außenmaß), 1780 mm (Einbaumaß)
  • Breite: 1200 mm (Außenmaß), 1180 mm (Einbaumaß)
  • Dicke: 80 bis 200 mm

Neugierig?

Kommen Sie vorbei. Wir beraten Sie gerne!